Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen GuidantsNewsletter und verpassen Sie nichts mehr!

ComStage ETF-Sparplanrechner

Bedienung

Bei der Bedienung des Sparplanrechners werden Sie mit einer Schritt-für-Schritt Anleitung begleitet, die Sie bei Bedarf auch schließen können.

Einzahlungsphase

Schritt 1: Legen Sie zunächst Ihren Einzahlungsrhythmus, die Dynamik (p.a.) und die Anlagedauer fest (1-3). Mit der Dynamik können Sie dabei festlegen, um welchen Prozentsatz der Sparbetrag pro Jahr steigen soll.

comstage-1

Schritt 2: Stellen Sie nun Ihr Portfolio über die Funktion „ETF auswählen “ zusammen und wählen eine ETF-Kategorie aus (Aktien-ETFs, Anleihen-ETFs, Geldmarkt-ETFs, Rohstoff-ETFs, Zinstrategie-ETFs) (4).
Es öffnet sich nun in einem neuen Reiter eine ETF-Suche, in der nach der entsprechenden Kategorie bereits gefiltert wurde. Möchten Sie aus allen vorhandenen ComStage-ETFs auswählen, klicken Sie auf den Button „Alle“. Dank eines einfach zu bedienenden Filtersystems finden Sie mit der ETF-Suche mit nur wenigen Klicks eine Auswahl an ETFs, die den gewählten Kriterien entsprechen (Weitere Informationen zur Bedienung der ETF-Suche finden Sie hier.)

 

comstage-2
Haben Sie einen ETF gefunden, der zu Ihren persönlichen Anlageinteressen passt, fügen Sie diesen durch Anklicken des Namens dem Sparplanrechner hinzu (5). Wiederholen Sie diesen Schritt für jeden ETF, den Sie ansparen möchten. Mit einem Klick auf das X, das sich rechts in der Zeile des betreffenden ETFs befindet, können Sie den ETF aus dem Sparplan entfernen.

ETFs können Sie auch einfach per Drag & Drop aus der Suche auswählen und im Sparplan ablegen.

Schritt 3: Legen Sie den Sparbetrag (6) und Ihre Annahme zur künftigen Wertentwicklung für jeden ausgewählten ETF fest (7). Ihr Guthaben am Ende der Einzahlungsphase wird aus den Eingaben in den Schritten 1-3 automatisch berechnet. Bitte geben Sie zu jedem ETF die erwartete durchschnittliche Wertentwicklung pro Jahr sowie die Sparrate ein.
comstage-3

 

Auszahlungsphase

Schritt 4: Bitte legen Sie hier die Bedingungen Ihrer Auszahlungsphase fest. Dabei können Sie auswählen, ob Sie entweder von einem regelmäßigen Auszahlungsbetrag oder einer fixen Auszahlungsdauer ausgehen möchten. Entsprechend Ihrer Entscheidung, wird der jeweils korrespondierende Wert automatisch berechnet.
Haben Sie sich für ein Auszahlungsmodell entschieden, können Sie sich die Zusammensetzung Ihres ETF-Portfolios sowie die Finanzbewegungen Ihres Sparplans gemäß Ihren Annahmen grafisch darstellen lassen. Klicken Sie hierzu auf die Reiter „Portfolio-Chart“ bzw. „Sparplan-Chart“.

Speichern Sie Ihren erstellten ETF-Sparplan am Ende, indem Sie den gesamten Desktop speichern. Klicken Sie hierzu auf das Desktop Icon in der linken Seitenleiste und auf „Desktop speichern“.

Berechnung

Der Sparplanrechner ermöglicht es, verschiedene Sparplan-Parameter auf ETFs unter Berücksichtigung der Kosten zu analysieren. Dabei werden grundsätzlich eine Einzahlungs- sowie eine Auszahlungsphase unterschieden.

Einzahlungsphase

Die Kosten sowie der Wertzuwachs des Sparplans werden sowohl während der Laufzeit als auch für den Sparplanendwert auf Basis der Endwertberechnung für Zinseszinsen in Kombination mit der Rentenberechnung festgestellt. Das heißt, in der Einzahlungsphase fallen für jedes Sparplanintervall Zinsen sowie Zinseszinsen an, die in die Berechnung einfließen. Die Berechnung der Zinsen erfolgt dabei nicht arithmetisch, sondern per geometrischem Mittel.

Wird beispielsweise ein Sparplan monatlich bespart, so fallen am Ende dieses Monats Zinsen auf die die Monatsrate an, zusätzlich jedoch auch Zinsen und Zinseszinsen auf alle bis zum Vormonat getätigten Einzahlungen. Wird stattdessen eine quartalsweise oder jährliche Sparrhythmus gewählt, fallen auch die Zinsen und Zinseszinsen entsprechend mit Bezug auf das Quartal oder das Jahr an.

Die anfallenden Gebühren werden gemäß derselben Logik berechnet.

Auszahlungsphase

Die Auszahlungsphase beginnt in dem Jahr, welches auf das letzte Jahr der Einzahlungsphase folgt. Dabei kann zwischen der Option eines Kapitalverzehrs oder der Option ohne Kapitalverzehr gewählt werden.
Bei der Variante ohne Kapitalverzehr wird der Zins (abzüglich der Kosten) auf den Endwert des Sparplanes dauerhaft abgeschöpft. Dementsprechend zeigt der Sparplan-Chart einen gleichbleibenden Restwert sowie konstante Auszahlungen.
Die Variante mit Kapitalverzehr stellt ein Szenario dar, indem der Endwert des Sparplanes plus die in der Auszahlungsphase anfallenden Zinsen vollständig ausgezahlt wird. Dementsprechend muss das Feld „Auszahlungsdauer (Jahre)“ ausgefüllt werden. Da in der Auszahlungsphase auch Zinsen auf das noch nicht ausgezahlte Kapital anfallen, zeigt der Sparplan-Chart hier einen progressiven Verlauf.

Die Auszahlung erfolgt immer zum Ende einer Periode (monatlich/vierteljährlich/jährlich); entsprechend höher ist die durchschnittliche Anlagesumme sowie die generierte Rendite.

Hinweise & Haftungsausschluss

Der erzielte Wertzuwachs errechnet sich stets als Rendite abzüglich der Kosten.

Wertentwicklungen der Vergangenheit stellen keinen verlässlichen Indikator für künftige Wertentwicklungen dar. Dieses Widget stellt keine Anlageberatung dar und kann eine solche auch nicht ersetzen. Keine Gewähr und Haftung für die angezeigten Informationen und Berechnungen.