Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen GuidantsNewsletter und verpassen Sie nichts mehr!

Vola-Widget (exklusiv PROup/PROmax)

Welche Volatilität lassen DAX, SMI und EURO STOXX erwarten? Das Volatilitätsindikatoren-Widget stellt grafisch die erwartete Schwankungsbreite dieser Indizes in verschiedenen Zeiträumen dar. Der Indikator lässt sich als Skala, Chart oder erweiterter Chart mit eingezeichneter Schwankungsbreite darstellen. Die Grundlage der Berechnung bilden die Volatilitäts-Indizes VDAX-NEW, VSMI und VSTOXX. Das Widget bietet außerdem eine Alarm-Funktion für Kursentwicklungen und eine integrierte Produktsuche.

Zum Vola-Widget (exklusiv PROup/PROmax)

Indikatoren

Das Vola-Widget deckt drei verschiedene Volatilitäts-Indikatoren ab: den VDAX-NEW (für den Referenzindex DAX), den VSMI (für den SMI) sowie den VSTOXX (für den EURO STOXX 50). Sie können den gewünschten Indikator im Dropdown „Indikator“ wählen.

Darstellungsmodi

Das Vola-Widget bietet drei verschiedene Darstellungsmodi, aus denen Sie über das Dropdown „Ansicht“ wählen können:
  1. Übersicht: hier wird Ihnen die relative Veränderung des gewählten Indikators gegenüber dem Vortag in Form eines Tachometers angezeigt. Außerdem sehen Sie hier den aktuellen Stand des gewählten Indikators. Per Dropdown können Sie sich die voraussichtliche Schwankungsbreite (samt oberer und unterer Kursschwelle) des jeweiligen Referenzindex für verschiedene Zeiträume berechnen lassen. Zudem ist eine Alarm-Funktion verfügbar, die Sie auf Wunsch benachrichtigt, wenn der gewählte Indikator eine bestimmte relative Veränderung (gegenüber dem Vortag) vollzieht.
  2. Chart: hier wird Ihnen der gewählte Indikator als Chart angezeigt. Das Zeitintervall des Charts können Sie selbst festlegen.
  3. Schwankungsbreite: hier wird Ihnen der Referenzindex des gewählten Indikators als Chart angezeigt. Die voraussichtliche, vom Widget berechnete Schwankungsbreite und der Zeitraum, für den diese Schwankung berechnet wurde, sind hier als Kanal eingezeichnet. Sie können den Zeitraum über das entsprechende Dropdown selbst festlegen. Unterhalb des Charts finden Sie eine Liste sogenannter Inline-Optionsscheine, deren untere und obere Barrieren ähnliche Werte aufweisen, wie die berechnete Schwankungsbreite. Klicken Sie auf „Anzeigen“ neben einem Produkt, um sich dessen Barrieren in Form eines Korridors anzeigen zu lassen.

vola2

Wichtiger Hinweis – bitte beachten

Für die berechneten Schwankungsbreiten und oberen/unteren Kursschwellen und aus diesen möglicherweise abgeleiteten Anlageentscheidungen wird keine Haftung übernommen.