Traden Sie über Guidants direkt bei Ihrem Broker JFD

Sichern Sie sich 25 Prozent Rabatt auf die Services von André Tiedje*

  • Physischer Aktienhandel ohne Kommission auch über Guidants**
  • Zugriff jederzeit und überall – per Web und App
  • Trading der wichtigsten Märkte: DAX, DOW, GOLD, USD neben 1500+ weiteren Symbolen

* Das Angebot kann nicht auf bestehende Abonnements angewendet werden, außer es erfolgt ein Upgrade auf einen höheren Service von André Tiedje. Das Angebot kann nicht mit anderen Aktionen kombiniert werden. Der Rabatt gilt einmalig. Sie erhalten beim Abschluss eines drei- oder zwölfmonatigen Abonnements von André Tiedje 25 Prozent Rabatt auf den ersten Abrechnungszeitraum.

Alternative: JFD bietet anstelle des 25 Prozent-Gutscheins für die Premium-Services von André Tiedje den JFD Prime Feed bei einer Live Konto Eröffnung an. Bitte beachten Sie, dass der Prime Feed nur mit dem MetaTrader nutzbar ist.

** Der aggressive Cash-Equity-Flow, sofern identifiziert, wird wie folgt in Rechnung gestellt:

für EU-Aktien: 1,5 Basispunkte (0,015% Gebühr pro Handelswert) mit einem Minimum von 1,5 Euro

für US-Aktien: 0,0025 USD pro Aktie mit einem Minimum von 1 USD

Aggressive Handelspraktiken umfassen, ohne darauf beschränkt zu sein, Scalping, Latency-Arbitrage, professionelles Geldmanagement und Hochfrequenz- oder algorithmischen Handel. JFD führt nach eigenem Ermessen regelmäßige Bewertungen der Handelsaktivität durch, um die Kunden zu identifizieren, die aggressiven Handelsgebühren unterliegen. Dies erfolgt unter Berücksichtigung mehrerer Kriterien. Darunter die Gesamtzahl der innerhalb eines Tages geöffneten und geschlossenen Geschäfte sowie die gehandelten Symbole. Zum Beispiel könnte das Öffnen und Schließen von mehr als zehn Positionen an einem Tag mit mehr als einer Position in derselben Aktie als aggressive Handelspraxis angesehen werden.

Sie sollten anerkennen, dass CFDs komplexe Instrumente sind und ein hohes Risiko aufweisen, aufgrund von Hebeleffekten schnell Geld zu verlieren. 84,25 % der Privatanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFDs mit JFD Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Hinweis auf zukünftige Ergebnisse und sollte nicht als Garantie für die zukünftige Wertentwicklung angesehen werden. Darüber hinaus sollten Informationen und/oder andere Aspekte im Zusammenhang mit den bereitgestellten Funktionen nicht als Anlage-, Steuer- oder sonstige finanzielle Beratung jeglicher Art ausgelegt werden, und Sie sollten solche Inhalte und/oder Aspekte nicht als professionell finanziell und/oder betrachten Anlageberatung. Dementsprechend sollten Sie, wenn Sie dies für angemessen halten, relevante unabhängige professionelle Beratung zu der betreffenden Investition einholen.

So funktioniert der Handel via Guidants

Grundsätzlich gilt: An jeder Stelle auf Guidants, an der ein Instrument/ein handelbarer Basiswert erscheint, ist dieses/dieser auch direkt handelbar – und zwar ganz simpel per rechtem Mausklick (> in Depot handeln). Ein Klick ins Ask (Kauf) oder Bid (Verkauf) führt zum gleichen Ergebnis. Wir zeigen Ihnen drei konkrete Beispiele, wie man über Guidants handeln kann. Jetzt Broker verknüpfen und loslegen!

Kurse beobachten gehört wohl zu den elementarsten Anwendungsgebieten einer Börsen-Plattform. Die Watchlist ist tatsächlich auch eines der beliebtesten Widgets auf Guidants.

Der Handel aus der Watchlist ist sehr simpel. Ein Klick ins Ask führt direkt in die Ordermaske. Daten ergänzen, ordern, fertig!

 

Der persönliche Stream ist eines der Elemente der Guidants-Plattform, welches unabhängig vom aufgerufenen Desktop immer zu sehen ist. Hier laufen für den Nutzer wichtige Meldungen zentral hinein, abhängig von seinen Interessen. Dazu gehören Beiträge von Experten, Analysen des Schwesterportals GodmodeTrader, Nachrichten, Kursalarme etc.

Im Beispiel nutzen wir eine Meldung aus einem Premium-Service zur Initiierung einer Kauforder in der Aktie. Genauso gut hätte das aber auch z.B. ein Kursalarm sein können. Ein schnelleres Agieren/Reagieren ist kaum möglich.

Wenn Sie denken, der Handel über eine App wäre kompliziert oder unkomfortabel: Stimmt nicht!

Step by Step: Erstmal brauchen Sie natürlich die App. Hier finden Sie die Android-Version und hier geht es zur iOS-Variante.
Klicken Sie links oben in der App auf die drei horizontalen Linien neben dem Dashboard und Sie landen hier:

Depot Übersicht Burger Menü Übersicht Broker in der App

Nun klicken Sie auf „Depots„. Hier können Sie wählen zwischen „Echtgeld“ und „virtuell“.

Tippen Sie auf „Echtgeld“ und Sie können einen oder auch mehrere (Multi-Brokerage!) der angebundenen Broker auswählen.
Die App „merkt“ sich anschließend Ihre Auswahl und Sie können sich künftig ganz simpel und gleichzeitig sicher z. B. per Fingerprint-Sensor einloggen, wenn Sie das wollen.

Nun zum Handel:

Wo immer Sie eine Aktie oder einen anderen handelbaren Basiswert sehen – sei es in einer Watchlist oder News, in einem Stream-Beitrag oder wo auch immer: Sie tippen die Aktie an, sehen das Profil und über „Ask“ kommen Sie in die Kauforder. Stückzahl, ggf. Limit eingeben oder Quote abfragen – und das war es schon!

Charting in der App Order platzieren App

Selbstverständlich können Sie Ihren Depotstand dann auch live ständig checken und direkt aus der Depotansicht heraus auch einen Verkauf initiieren!

Depotübersicht App

Jetzt Konto eröffnen und direkt profitieren!

Scroll