Depot

Mit dem Depot-Widget können Sie Musterdepots anlegen oder auf Ihre Realdepots bei den angebundenen Brokern zugreifen. So haben Sie Ihre Positionen, Aufträge oder die abgeschlossenen Trades stets im Blick. Käufe sowie Verkäufe können Sie bequem aus dem Depot heraus tätigen. Die Depot-Analyse gibt Ihnen aufschlussreiche Einblicke in Ihr Depot.

Depot

Depot

Was ist ein Depot?

Um überhaupt an der Börse handeln zu können, ist ein so genanntes Depot erforderlich. Dies kann bei einer Bank, einem so genannten Broker, der für die Durchführung von Wertpapierorders von Anlegern zuständig ist, eröffnet werden. Das Depot ist im Grunde genommen nichts anderes als der Ort, an dem Käufe und Verkäufe von Aktien, ETFs oder anderen Finanzprodukten getätigt werden. Es ist wie ein Konto, das allerdings nur für den Wertpapierhandel ausgelegt ist.

Musterdepot

Was ist ein Musterdepot?

Ein Musterdepot ist ein virtuelles Depot. Sie handeln hier mit Spielgeld, aber mit realen Kursen. Unerfahrene Anleger können so gefahrlos erste Erfahrungen im Wertpapierhandel sammeln. Fortgeschrittene Anleger können mit Hilfe eines Musterdepots Anlagestrategien testen und verbessern. Ein Musterdepot sollte daher für jeden Anleger selbstverständlich sein.

Was ist das Depot Widget?

Langfristiges Depot

Über das Depot-Widget können Sie sowohl Musterdepots anlegen und verwalten als auch auf Ihre Realdepots zugreifen. Bei einem Musterdepot können Sie alle Wertpapier-Transaktionen nachträglich eintragen oder editieren. Dieser Depot-Typ eignet sich zum Beispiel dafür, Transaktionen eines echten Wertpapierdepots im Nachhinein auf Guidants abzubilden. Zudem bieten wir eine so genannte Handels-Simulationen an: Dieser Depot-Typ eignet sich dafür, den echten Handel mit Wertpapieren unter realitätsnahen Bedingungen zu simulieren.

Übersicht der Broker auf Guidants

Sie können sich über das Depotwidget aber auch in ein reales Depot bei einem Broker einloggen. Sie können dann direkt aus Guidants heraus handeln. So können Sie bequem Ihre Trades von einer zentralen Plattform aus ausführen und müssen nicht zwischen mehreren Plattformen hin und her wechseln. Wir haben bereits folgende Broker bei uns angebunden: comdirect, Consorsbank, flatex, flatex AT, JFD, ViTrade, GKFX und WH Selfinvest. Weitere Kooperationen sind in Planung.

Ihre Vorteile beim
Handel über Guidants

Sobald Sie auf Guidants über einen unserer angebundenen Broker handeln, erhalten Sie kostenlos erweiterte Speichermöglichkeiten, die Sie in Ihrem Tradingalltag unterstützen:

Cloud save

Speichern Sie beliebig viele Watchlists und Muster- sowie Realtime-Depots

Cleanup

Alle Depots gesammelt auf einer zentralen Plattform, kein lästiges hin- und herwechseln

New Desktop

Speichern Sie zwei Desktops

Kursalarm

Richten Sie sich bis zu fünf Kursalarme pro Monat ein

Chart Icon

Speichern Sie bis zu 20 Charts

Unendlich

Keine Beschränkung der Widget-Anzahl, die auf einem Desktop platziert werden kann

Candle Chart Icon

Keine Beschränkung der Chart-Widgets, die auf einem Desktop geöffnet werden können

Support

Zugang zum Hilfe-Stream

Chat

Keine Beschränkung der Kommentarfunktion

Ihre Daten gehören Ihnen:
Traden Sie sicher auf Guidants!

Wir haben keinen Einblick in die Daten, die zwischen Ihnen und Ihrem Broker ausgetauscht werden. Das bedeutet: Wir wissen nicht, was Sie handeln oder was Sie im Depot und auf dem Konto haben. Und es interessiert uns auch nicht. Ihre Transaktionen werden über die Schnittstelle direkt an Ihren Broker weitergeleitet. Die ordnungsgemäße Ausführung Ihrer Aufträge obliegt also nicht der Guidants Trading GmbH sondern ausschließlich Ihrem Broker. Lesen Sie hier alles Wichtige zum Thema Sicherheit: guidants.com/de/sicherheit.

Unsere angebundenen Broker vertrauen auf unsere Expertise in puncto Datensicherheit, System- und Verbindungsstabilität:

 

  • comdirect

    Wir sind da, wo unsere Kunden sind. Es gibt einige innovative Fintechs im Brokerage, und Guidants gehört mit seiner unabhängigen Finanz-Community und personalisierbaren Analyse-Plattform sicherlich zu den attraktivsten Ergänzungs-Angeboten, auch für comdirect Kunden. Deswegen haben wir eine sehr komfortable Anbindung an unsere Brokerage-Plattform entwickelt.

    Daniel Schneider, Leiter Produktmanagement Trading bei der comdirect

  • GKFX Europe

    Der optimale Trading-Partner – das wollen wir für unsere Kunden sein. Ihnen im Zuge dessen die Möglichkeit zu bieten, über eine so leistungsstarke und umfangreiche Plattform wie Guidants zu handeln, ist beinahe eine Selbstverständlichkeit. Wichtig war uns hierbei vor allem die Sicherheit Ihrer Daten. Und diese ist zu jedem Zeitpunkt 100%ig gewährleistet. Denn nur wir bekommen die Tradingdaten unserer Kunden und sind für die ordnungsgemäße Abwicklung und Ausführung zuständig.

    Arkadius Materla von GKFX

  • JFD Bank Logo

    Kundenzufriedenheit ist für uns das A und O. Deshalb arbeiten wir nur mit den besten und sichersten Partnern zusammen. So wie mit Guidants.

    Christian Kämmerer, Head of German Speaking Markets JFD Brokers

Die Guidants Trading App

Guidants App: Handeln Sie wann und wo Sie wollen

Mit unserer Guidants App haben Sie alle Depots auch unterwegs immer im Blick. Ihre Watchlists, Charts, Experten-Streams, Kursalarme, Premium-Services und vieles mehr werden in Echtzeit auf allen Endgeräten synchronisiert. Auch das Trading via App ist kinderleicht und natürlich genauso sicher wie der Handel über unsere Trading-Plattform Guidants. Egal, ob Sie Börseneinsteiger oder Trading-Profi sind – Guidants ist Ihre App rund um Börse, Analyse und Trading.

FAQs


Das französische Wort „Depot“ bedeutet übersetzt „Lager“. In einem Depot werden Wertpapiere (Aktien, Fonds, ETFs, Anleihen usw.) verwahrt. Wenn man Wertpapiere erwerben möchte, ist ein Depot also unerlässlich.

Bei einem Broker gibt man Wertpapierkäufe und -verkäufe in Auftrag. Heutzutage sind Online-Broker das Mittel der Wahl, da man selbst direkt handeln kann und keinen Bankmitarbeiter braucht, um eine Order auszuführen. Wenn es nun um die Wahl des richtigen Brokers geht, muss man sich zuvor im Klaren sein, was man handeln möchte. Ist man beispielsweise an einer Ausführung eines regelmäßigen Sparplans mit geringem Budget interessiert, eignen sich Broker, die eine kostenlose monatliche Ausführung des Auftrags anbieten. Orderkosten sind also ein wichtiges Kriterium bei der Wahl des Brokers. Wenn man sehr aktiv an der Börse ist und viele Trades am Tag ausführt, ist es umso wichtiger, dass die Kosten hierfür möglichst gering sind. Eine wesentliche Rolle spielen aber auch Ausführungsqualität und Service. Zudem können Sie nicht bei allen Brokern dieselben Finanzprodukte handeln. Bevor man sich also für einen Broker entscheidet, muss man für sich folgende Frage beantworten: Was habe ich mit meinem Depot vor? Verfolge ich eine langfristige Strategie zum Vermögensaufbau oder bin ich an einer kürzeren Haltedauer interessiert? Welcher Broker bietet die für mich passenden Produkte zu welchem Preis an? Wenn man diese Fragen für sich geklärt hat, fällt die Wahl des Brokers schon bedeutend leichter.

Hat man sich für einen Broker entschieden, geht es an die Depoteröffnung: Zunächst muss man den Depoteröffnungsantrag ausfüllen. In vielen Fällen geht das mittlerweile online. Darüber hinaus verlangt der Onlinebroker eine schriftliche Selbstauskunft über Ihre Börsenerfahrung. Dazu sind Banken verpflichtet. Der Gesetzgeber will damit vermeiden, dass unerfahrene Anleger Finanzprodukte erwerben, die für sie ungeeignet sind. Zum Schluss prüft der Broker noch Ihre Identität – entweder mittels Postident- oder Videoident-Verfahren. Dabei wird mit Hilfe eines Ausweisdokuments kontrolliert, ob die Unterlagen tatsächlich von Ihnen stammen. Wenn Sie das erledigt haben, erhalten Sie wenige Tage später die Zugangsdaten für Ihr Online-Depot.

Scroll