Markus Miller

Starker Anstieg bei BaFin-Warnungen vor unseriösen Krypto-Anbietern!

07.02.2019 11:04

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) weist auf ihrer Internetseite regelmäßig darauf hin, wenn Finanzdienstleistungen ohne Erlaubnis betrieben werden. Ebenso warnt die BaFin in Fällen von Marktmanipulation und bei unerlaubten Geschäften von unseriösen Unternehmen oder Personen.

In diesem Zusammenhang stelle ich fest, dass die BaFin in letzter Zeit stark zunehmend vor zahlreichen dubiosen Anbietern warnt, die mit angeblichen Krypto-Dienstleistungen werben. Nachfolgend habe ich für Sie aktuelle Krypto-Warnmeldungen der BaFin zusammengefasst.

Crypto Code

„Crypto Code“ spricht potentielle deutsche Kunden per E-Mail an und wirbt unter den anonym registrierten Domains crypto-code.co und the-crypto-code.site auch in deutscher Sprache für ein angeblich automatisiertes Software-Programm zum Marginhandel von Kryptowährungspaaren. Das Unternehmen gibt seinen Sitz mit Estland an.

Bitcoin TradeRobot

„Bitcoin TradeRobot“ bietet unter bitcointraderobot.com auch deutschen Kunden die Teilnahme am angeblichen automatisierten Handel von Bitcoin gegen gesetzliche Währungen an. Das Unternehmen behauptet, Millionen von Kunden zu haben und die intelligenteste Art der Investition in Bitcoin BTC/USD anzubieten. Die Domain bitcointraderobot.com ist anonym registriert. Das Unternehmen nennt weder seine Rechtsform noch seinen Sitz.

Bitcoin Evolution

“Bitcoin Evolution“ bietet unter bitcoinevolution.com in deutscher Sprache die Teilnahme am angeblichen Optionshandel mit Kryptowährungen an. Investitionen sollen ab 250 US-Dollar möglich sein, um mit einem „preisgekrönten, genauen und automatischen Algorithmus Profite zu machen“. Das Unternehmen nennt weder seine Rechtsform noch seinen Sitz.

Bitcoin Revolution

Unter der anonym registrierten Domain primebitprofit.co bietet „Bitcoin Revolution“ in englischer Sprache eine App für den algorithmischen Handel mit Kryptowährungspaaren an. Das Unternehmen wirbt damit, es handle sich um ein exklusives Angebot für Trader in Deutschland. Investitionen seien ab 250 US-Dollar möglich. Das Unternehmen behauptet, der Handel erfolge mit einer Genauigkeit von 99,4%, die Programmierung der App sei die fortschrittlichste, die die Trading-Welt je gesehen habe. Die Software sei den Märkten um 0,01 Sekunden voraus. Das Unternehmen gibt weder seine Rechtsform noch seinen Sitz an.

Bitcoin Victory

Unter der anonym registrierten Domain btc-victory.net bietet „Bitcoin Victory“ auch in deutscher Sprache (de.btc-victory.net) eine Plattform für den automatisierten Marginhandel von Kryptowährungspaaren an. Das Unternehmen gibt seinen Sitz mit Estland an.

Platincoin

Die BaFin weist darauf hin, dass sie der Platin Genesis DMCC keine Erlaubnis gemäß § 32 Kreditwesengesetz (KWG) zum Betreiben von Bankgeschäften oder Erbringen von Finanzdienstleistungen erteilt hat. Das Unternehmen untersteht nicht der Aufsicht der BaFin. Hinweisen zufolge wird in den sozialen Medien ein neuer „Platincoin Kryptofond“ beworben. Dieser sei von der BaFin „genehmigt und frei gegeben“. Dies trifft nicht zu.

Fazit: Im Fahrwasser von Blockchain & Bitcoin tummeln sich unzählige unseriöse Anbieter. Gelockt werden – mit utopischen Versprechungen – vor allem Menschen mit wenig Investitions- oder Technologieerfahrung. Eine Investition oder ein Trading findet dabei meist überhaupt nicht statt. Gutgläubige Investoren werden hingegen schlicht von Beginn an um ihr Geld betrogen. Augen auf, Finger weg! Weiterführende Infos …

Markus Miller

Geschäftsführer GEOPOLITICAL.BIZ S.L.U.

Gründer und Chefanalyst KRYPTO-X.BIZ
In Guidants öffnen