Börsenversteher

Dow Jones: Alles noch möglich – Swing-Trading

08.02.2019 12:37

Seit den Weihnachtsfeiertagen kannten die Aktienmärkte fast nur noch eine Richtung. Mit wenigen Ausnahmen gab es meist Tage, an denen sich die Bullen durchsetzen konnten. Nicht außergewöhnlich, nachdem es für die Bullen im letzten Handelsjahr nur wenig zu lachen gab. Nun war einfach die Zeit für eine Gegenreaktion gegeben.

Sogar die mittelfristige Abwärtstrendlinie (rote Linie) konnte im Februar überwunden werden, ein Signal der Stärke. Was aber fehlt, ist die Bestätigung des Ausbruchs. Erst signalisierte ein Doji – Kerze ohne Kerzenkörper – die Unsicherheit der Marktteilnehmer, dann folgte mit dem gestrigen Tag ein kleiner Abverkauf an der Wall Street. Somit befindet sich der Dow Jones-Index aktuell an einem neuralgischen Punkt. Es steht die These eines Fehlausbruchs im Raum, doch hierfür fehlt ebenso das finale Argument, wie für die Fortsetzung des Weihnachtsanstiegs. Alles ist möglich! Ich muss mich hier nicht auf die Seite der Bullen, aber auch nicht auf die Seite der Bären stellen, sondern lasse den Markt entscheiden.

Wird das Wochenhoch zurückerobert und überwunden, so ist die Gefahr eines Fehlausbruchs gebannt, und ein Long-Einstieg meine Antwort. Bleiben jedoch die Bären am Ball und werden nun auch noch die 200-Tage-Linie (blaue Linie), welche seit gestern als Unterstützung dient, und die runde Kursmarke (25.000 Punkte) nach unten durchbrochen, kippt der mittelfristige Trend wieder auf BÄRISCH und ich gehe entsprechend short (Handel eines Fehlausbruchs).

Update zum Silber-Trade (vorheriger Artikel): Die momentane Dollar-Stärke lastet auf den Edelmetallen. Entsprechend konnte die jüngste Aufwärtsbewegung erst einmal nicht fortgesetzt werden – die Teilgewinnmitnahme letzte Woche an der 16 US-Dollar-Marke erweist sich nun als richtig. Der Stopp für die Restposition wurde in die Gewinnzone nachgezogen und orientiert sich weiter an der Aufwärtstrendlinie, kann nun um ein paar Cent angehoben werden (jetzt bei 15,40).

In Guidants öffnen