Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen GuidantsNewsletter und verpassen Sie nichts mehr!

Die häufigsten Fragen

Ist es erlaubt, Charts von Guidants auf Fremdseiten zu veröffentlichen?

Es ist erlaubt, Charts außerhalb von Guidants zu veröffentlichen. Geben Sie bitte einen Quellenhinweis („Guidants.com“) an.

Warum erhalte ich im Chart die Fehlermeldung „Konfiguration nicht unterstützt“?

Erscheint im Chart die Meldung „Konfiguration nicht unterstützt“ handelt es sich um einen Chart, der mit dem Charting-Tool von GodmodeMembers erstellt wurde. Das Charting-Tool wurde mittlerweile abgeschafft, die Charts lassen sich nicht wieder herstellen. Hierüber haben wir unsere Kunden rechtzeitig und über einen längeren Zeitraum informiert. Sie können die betroffenen Charts jedoch löschen: Klicken Sie hierzu auf das „Meine Charts“-Icon (im Chart-Widget oben rechts) und fahren mit der Maus über den gewünschten Chart. Es wird nun ein Zahnrad-Icon eingeblendet, über welches Sie den Charts löschen können.

konfiguration-nicht-unterstuetzt

Warum stimmen Trendlinien nicht mehr, wenn man in eine andere Intervall-Einheit wechselt?

Bei Änderung der Kerzenintervalle verändern sich die Positionen der eingezeichneten Trendlinien (und anderer Werkzeuge). Grund hierfür ist eine nicht lineare x-Achse im Charting (verursacht durch Lücken wegen nicht regelmäßiger Kursstellungen, handelsfreier Zeiteinheiten etc.). Dies hat zur Folge, dass zwischen zwei Punkten in verschiedenen Intervallen meist nicht die rechnerisch-theoretische Anzahl an Kerzen liegt, sondern vielmehr unterschiedlich viele. Während also in der Regel für jeden Tag eine Tageskerze gezeichnet werden kann, stehen (vor allem in kleineren Handelsplätzen) für eine Stundenkerze häufig nicht vier 15-Minuten-Kerzen, zwölf 5-Minutenkerzen oder 60 1-Minutenkerzen zur Verfügung oder. Dies führt zu einer Streckung der x-Achse, wodurch die zuvor eingezeichnete Trendlinie nicht mehr zum Chartbild passt.

Beispiel:

Oben: 15-Min Kerzen: jeweils vier 15-Minuten Kerzen pro Stunde. Unten: 1-Min Kerzen: verschieden viele Kursstellungen pro Stunde.

Oben: 15-Min Kerzen: jeweils vier 15-Minuten Kerzen pro Stunde.
Unten: 1-Min Kerzen: verschieden viele Kursstellungen pro Stunde.

Wenn man von der größeren Zeiteinheit in die kleinere wechselt, wird die x-Achse durch die höhere (und ungleiche) Anzahl an weiteren Kerzen bzw. Kursstellungen gestreckt – allerdings nicht an allen Stellen gleich viel. Konkret hängt die Streckung jeweils davon ab, wie viele Kursstellungen es am jeweiligen Tag gab. Die x-Achse ist somit nicht linear. Da im unteren Chart die Trendlinie des oberen Charts übernommen wird, stimmen die Auflagepunkte nicht mehr überein.

Kann man seine eigenen Watchlisten, Depots oder Desktops für andere User sichtbar machen?

Dies ist möglich: Klicken Sie hierzu auf Ihr eigenes Profilbild, es öffnet sich nun das Fenster „Mein Guidants“. Speichern Sie dieses auf einem Desktop ab und übermitteln Sie den Link dieses gespeicherten Desktops an die andere Person (z.B. über den Stream, per Email etc). Alle Inhalte, die Sie in „Mein Guidants“ freigegeben haben (in der Spalte „Aktionen“), sind nun für diesen User sichtbar. Beachten Sie, dass Sie auch den neu gespeicherten Desktop in „Mein Guidants“ ebenfalls freigeben müssen.

Wo befinden sich die Einstellungen für die Tonsignale ?

Über Klick auf das Profilbild in der linken Seitenleiste (ganz oben) gelangen Sie in den Bereich „Mein Guidants“. Dort befindet sich der Link „Tonsignale“, über den Sie die Einstellungen für die akustischen Signale vornehmen können.

Wie wird die Tagesperformance von Aktien und Indizes am Handelsplatz Lang+Schwarz errechnet?

Als Referenz für die Berechnung der Tagesperformance von Aktien und Indizes am Handelsplatz Lang+Schwarz dienen die Vortagesschlusskurse von XETRA. Bei allen anderen Indikationen hingegen wird zur Berechnung der Performance der Vortagesschlusskurs der gewählten Indikation verwendet.

Wie kann man einem Experten wieder „ent-folgen“?

Möchten Sie einem Experten nicht mehr folgen, klicken Sie zunächst oben links auf das eigene Profilbild und dann im Bereich „Mein Guidants“ in die Rubrik „Experten“ (links). Dort finden Sie Liste aller Experten, denen Sie aktuell folgen. In der Spalte „Aktion“ können Sie den einzelnen Experten wieder „entfolgen“.

Wieso wurden in meinem gespeicherten Chart eingezeichnete Werkzeuge (Trendlinien etc) entfernt?

Falls in Ihrem Chart Werkzeuge (Trendlinien etc) unerwarteter Weise nicht mehr im Chart enthalten sind, ist dies vermutlich auf die gewählte Intervall-Einheit Ihres Charts zurückzuführen:

Intraday-Kursdaten bieten wir nämlich für sehr kleine Zeitintervalle (1 Min, 5 Min, 15 Min, 30 Min) nicht für einen unbegrenzten Zeitraum an, sondern jeweils nur maximal (im PROup-Abo) für die letzten 14 Tage (1 Min) – für BasicMember einen Tag 1 (1Min) – bzw. drei Monate (5-30 Min), gerechnet ab dem heutigen Tag.

Dies bedeutet, dass z. B. ein 1-Min-Chart, den Sie am 14.11.2016 aufrufen, Daten bis zum 31.10.2016 anzeigt; ein 5-Min-Chart zeigt Daten bis zum 15.08.2016 an. Wir müssen diese Limitierung für kleine Zeitintervalle vornehmen, da der Chart andernfalls so viele Daten anzeigen müsste, dass Ihr Computer extrem stark ausgelastet würde.

Konkret bedeutet das folgendes: Haben Sie nun eine Trendlinie eingezeichnet, dessen Auflagepunkt in einen nicht mehr verfügbaren Zeitraum fällt, wird diese Linie invalidiert, also entfernt, weil für diesen Zeitpunkt keine Daten mehr vorliegen. Grund: Die X-Achse ist nicht kontinuierlich – wenn der Chart nicht „weiss“, wann es Daten gab (somit also die Anzahl der Kerzen, die zwischen zwei Zeitpunkten lagen, unbekannt ist), können die Werkzeuge nicht mit Sicherheit korrekt angezeigt werden. Da die korrekte Darstellung von Werkzeugen für Chartanalysen jedoch elementar ist, haben wir uns entschlossen, die Werkzeuge ganz zu entfernen.

Daher werden Linien, die in den o.g. Zeitraum fallen, nicht angezeigt bzw. werden entfernt. Wir haben diese Anpassung bewusst vorgenommen, um zu verhindern, dass möglicherweise fehlerhafte Charts bzw. Chartanalysen angezeigt werden.

Wieso stehen auf Guidants nicht die Aktienkurse von allen Börsen zur Verfügung?

Grundsätzlich möchten und werden wir unser Angebot an Kursdaten kontinuierlich erweitern. Da die Börsenbetreiber zum Teil sehr hohe Lizenzgebühren erheben, müssen wir dabei jedoch stets die tatsächliche Nachfragesituation klären. Aus diesem Grund werden wir die Datenquantität vor allem um diejenigen Börsen erweitern, die sich viele User wünschen.

    1. 1
    2. 2