Verbindung zum Kurs-Push-Server fehlgeschlagen

Die Verbindung zum Kurs-Push-Server konnte nicht hergestellt werden. Folgende Ursachen können Sie selbst überprüfen und ggf. beheben:

Allgemeines Verbindungsproblem

Evtl. handelt es sich nur um eine kurze Unterbrechnung der Internetverbindung (z.B. WLAN-Verbindungsabbruch ö.ä.). Bitte prüfen Sie, ob unsere (oder andere) Seiten weiterhin erreichbar sind.

Fehlende WebSocket-Unterstützung

Unser Kurs-Push benötigt eine WebSocket-Verbindung. Manche Sicherheitslösungen wie Virenscanner/Firewalls verhindern möglicherweise eine solche Verbindung. Bitte prüfen Sie deren Einstellungen, um die Blockierung von WebSockets aufzuheben, oder fragen ggf. Ihren Administrator, ob „WebSockets“ explizit deaktiviert wurde. Wir können dazu leider keinen Support leisten, wenden Sie sich dazu bitte wenn nötig an den Support des Herstellers.

Sie können Ihren Browser z.B. überprüfen unter: https://www.websocket.org/echo.html – klicken Sie dazu auf „Connect“ und dann auf „Send“. Wenn unter „Log“ Fehlermeldungen angezeigt werden, wird WebSocket irgendwo blockiert. Die Anzeige „This browser supports WebSocket.“ sagt übrigens nichts darüber aus, ob die Verbindung tatsächlich funktioniert.

Technischer Hinweis: Warum ging der Kurs-Push bisher?

Bisher haben wir einen Fallback über HTTP-Polling angeboten. Diese Technik ist insgesamt sehr ineffizient und auch viel traffic-intensiver als WebSockets. Außerdem aktualisieren die Kurse damit viel langsamer. Deshalb haben wir uns entschlossen, diese Rückfallebene nach vielen Jahren nun endgültig abzuschalten.

WebSockets ist seit 2012 in allen Browsern etabliert und fester Teil des Web-Standards. In aktuellen Browsern lässt sich WebSockets auch nicht mehr über versteckte Einstellungen deaktivieren. Dies ist auch ein Indiz dafür, dass es sich nicht um ein sicherheitskritisches Feature handelt.

Desweiteren werden sämtliche Kurs-Push-Verbindungen von uns über HTTPS verschlüsselt aufgebaut, so dass „normale“ Proxies die WebSocket-Verbindung gar nicht verhindern können. Nur zusätzlich im Browser installierte SSL-Zertifikate einer Firewall/Sicherheitslösung, die die Verschlüsselung „aufbrechen“, ermöglichen überhaupt das explizite deaktivieren von WebSockets. Die Gründe der Deaktivierung sind uns nicht bekannt, da es nach unserer Einschätzung keinen Sicherheitsgewinn bringt.

Server-Problem

Möglicherweise gibt es auch in unserer Server-Infrastruktur gerade ein temporäres Problem. Hinweise dazu finden Sie unter http://status.guidants.com/

Weitere Unterstützung

Sollte das Problem mit o.g. Hinweisen nicht lösbar sein, können Sie uns natürlich gerne unter https://diagnose.guidants.com/de kontaktieren.

Bitte teilen Sie uns darin möglichst viele Details mit, welche der o.g. Hinweise bereits ausprobiert wurden. Hilfreich sind auch Infos wie:

  • Welche Sicherheitslösung ist installiert?
  • Wie ist Ihre aktuelle IP-Adresse? – z.B. https://www.wieistmeineip.de/ – damit wir eine etwaige versehentliche Blockierung prüfen können