Warum gibt es bei der Tagesperfomance große Unterschiede zwischen den Handelsplätzen?

Als Referenz für die Berechnung der Tagesperformance von Aktien und Indizes am Handelsplatz Lang+Schwarz, Commerzbank CFD und Deutsche Bank Indikation haben wir die Vortagesschlusskurse von XETRA zugrundegelegt. Bei allen anderen Handelsplätzen/Indikationen hingegen wird zur Berechnung der Performance der Vortagesschlusskurs der gewählten Börse/Indikation verwendet.

Warum machen wir das so?
Auch wenn diese Form der Performanceberechnung formal nicht korrekt macht, haben wir uns bei diesen drei Indikationen dennoch hierfür entschieden, um so denjenigen Usern entgegenzukommen, die eine Indikation als XETRA-Ersatz verwenden. So können diese User sich schnell einen guten Überblick über die aktuelle Tagesperformance verschaffen.
Hintergrund ist, dass die Handelszeiten bei XETRA um 17:30 Uhr enden, während sie bei den Indikationen bis 22 bzw. 23 Uhr andauern. Dies kann dazu führen, dass es zu großen Abweichungen der Tagesperformance zwischen XETRA und den Indikationen kommt, insbesondere dann, wenn aufgrund des US-Handels die Kurse nach 17:30 Uhr noch in den entgegengesetzte Richtung drehen und aus einer positiven Performance eine negative bzw. vice versa entstünde.